KurdWatch
 

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter
Ihre E-Mail-Adresse

anmelden
abmelden
 
 
Al-Hasaka: USA bewaffnen YPG trotz Kriegsverbrechen

KurdWatch, 16. Oktober 2015 – Berichten verschiedener Nachrichtenagenturen zufolge haben die USA syrische Oppositionsgruppen mit Munition und Waffen versorgt, die Anfang der Woche in der Provinz al‑Hasaka abgeworfen wurden. Die Waffen sollen für die neu gegründeten »Demokratischen Kräfte Syriens« bestimmt sein, deren wichtigstes Mitglied die Volksverteidigungseinheiten (YPG) der Partei der Demokratischen Union (PYD) sind. Nachdem die USA ihren Plan, eine eigene syrische Streitmacht aufzubauen, aufgegeben haben, soll nun für den Kampf gegen den Islamischen Staat (IS) eine Truppe von mehr als 20 000 Kurden und bis zu 5 000 Arabern gefördert werden. Ziel ist die Einnahme der nordsyrischen IS‑Hochburg ar‑Raqqa.

Die USA haben die YPG bereits im Kampf gegen den IS in ʿAin al‑ʿArab (Kobanî) und Tall Abyad (Girê Sipî) durch Luftschläge unterstützt. Amnesty International wirft der YPG in diesem Zusammenhang schwerwiegende Verletzungen der Menschenrechte von arabischen Zivilisten vor.

ShareThis

www.kurdwatch.org -  © 2009 - 2015 [ E-Mail: info@kurdwatch.org ]