KurdWatch
 

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter
Ihre E-Mail-Adresse

anmelden
abmelden
 
 
Al-Qamischli: Zahlreiche Tote bei Selbstmordanschlag

KurdWatch, 30. Juli 2016 – Am 27. Juli 2016 hat ein Selbstmordattentäter in al‑Qamischli einen mit Sprengstoff beladenen Lastwagen vor einem Gebäude des Asayiş, des Sicherheitsdienstes der Partei der Demokratischen Union (PYD), in die Luft gesprengt. Mindestens neunundvierzig Zivilisten wurden bei dem Anschlag getötet, etwa hundertfünfzig Personen verletzt. Die Explosion zerstörte zahlreiche Wohnhäuser, einige davon vollständig. Unter den Trümmern werden weitere Opfer vermutet. Der Islamischen Staat (IS) hat sich zu dem Anschlag bekannt und ihn als Rache für den Angriff auf die Stadt Manbidsch bezeichnet. Darüber hinaus wurden weitere Anschläge gegen »die Kurden« angedroht. Ibrahim Biro, der Vorsitzende des Kurdischen Nationalrats in Syrien, machte die Sicherheitskräfte der PYD mitverantwortlich für den Anschlag. Die PYD müsse sich fragen, wie ein mit Sprengstoff beladener Lastwagen trotz ihrer Kontrollpunkte bis ins Zentrum von al‑Qamischli vordringen konnte.

ShareThis

www.kurdwatch.org -  © 2009 - 2015 [ E-Mail: info@kurdwatch.org ]