KurdWatch
 

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter
Ihre E-Mail-Adresse

anmelden
abmelden
 
 
Al-Hasaka: Pentagon schickt Kampfflugzeuge

KurdWatch, 26. August 2016 – Am 18. August 2016 hat die syrische Luftwaffe mehrfach Stellungen der Volksverteidigungseinheiten (YPG) der Partei der Demokratischen Union (PYD) in al‑Hasaka bombardiert. Zuvor war es zu schweren Kämpfen zwischen der YPG und der regimetreuen Nationalen Verteidigungsarmee gekommen. Tausende Zivilisten flohen aus der Stadt. Medienberichten zufolge soll das US‑Militär das syrische Regime aufgefordert haben, seine Flugzeuge aus dem Luftraum über al‑Hasaka abzuziehen. Ein Pressesprecher des Pentagon erklärte gegenüber Reuters, die US‑geführte Koalition habe Kampfflugzeuge nach al‑Hasaka geschickt, um Bodentruppen der Koalition zu schützen.

Die staatlichen syrischen Medien machten den Asayiş, den Sicherheitsdienst der PYD, dafür verantwortlich, die Auseinandersetzungen provoziert zu haben. Der Gouverneur von al‑Hasaka wurde mit den Worten zitiert, die syrische Armee habe die YPG mit Waffen versorgt, um gegen Dschihadisten zu kämpfen. Man habe nicht erwartet, dass sie nun gegen die Armee gerichtet würden.

Die aktuellen Spannungen hatten begonnen, nachdem die YPG Anfang des Monats die Regimemilizen aufgefordert hatte, die von ihr kontrollierten Gebiete der Stadt zu räumen [weitere Informationen].

ShareThis

www.kurdwatch.org -  © 2009 - 2015 [ E-Mail: info@kurdwatch.org ]