KurdWatch
 

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter
Ihre E-Mail-Adresse

anmelden
abmelden
 
 

KURDWATCH, 18. September 2014 – Am 29. August 2014 ist Dschigar Dschaʿfar Hammu aus der Gefangenschaft der Partei der Demokratischen Union (PYD) entlassen worden. Das Mitglied der Demokratischen Partei Kurdistans – Syrien (PDK‑S) war am 7. September 2013 in ʿAfrin von Kämpfern der Volksverteidigungseinheiten (YPG) der PYD entführt worden [weitere Informationen]. Kurz nach seiner Freilassung teilte der Asayiş, der Sicherheitsdienst der PYD, seiner Familie mit, Hammu müsse das Land verlassen, ansonsten werde er erneut »festgenommen«. Hammu kam der Auforderung wenige Tage später nach. Ein Bekannter erklärte gegenüber KurdWatch: »Hammu wurde während seiner Gefangenschaft massiv gefoltert. «

ShareThis

KURDWATCH, 18. September 2014 – Am 29. August 2014 hat der Asayiş, der Sicherheitsdienst der Partei der Demokratischen Union (PYD), in einem in der Stadt verteilten Flugblatt den Verkauf und die Neuvermietung von Wohnhäusern und Grundstücken in al‑Dschawadiya (Çil Axa) verboten. Alle Personen, die nach Beginn der Unruhen nach al‑Dschawadiya zugezogen sind, werden aufgefordert, bis zum 1. September 2014 eine Aufenthaltsgenehmigung im Volkshaus der PYD zu beantragen. Zusätzlich ist ein Bürge vorzuweisen, der bereits vor März 2011 in der Stadt ansässig war.

ShareThis

KURDWATCH, 16. September 2014 – Am 28. August 2014 haben Mitarbeiter des Asayiş, des Sicherheitsdienstes der Partei der Demokratischen Union (PYD), die einundzwanzigjährige Studentin Parischan Taha Hadsch Mustafa aus ihrem Elternhaus in ʿAmuda entführt. Ein Familienmitglied erklärte gegenüber KurdWatch: »Parischans Eltern waren nicht zu Hause, als Mitarbeiter des Asayiş sie entführt haben. Es gibt mehrere Augenzeugen, die das Fahrzeug des Asayiş gesehen haben. Allerdings hat der Asayiş auf unsere Nachfrage erklärt, nichts über Parischans Verbleib zu wissen«. Der Hintergrund der Entführung ist nicht bekannt.

ShareThis

KURDWATCH, 13. September 2014 – Am 31. August 2014 hat die syrische Armee das arabische Stadtviertel Ghuwairan in al‑Hasaka mit Boden-Boden-Raketen beschossen. Zuvor fanden mehrwöchige Verhandlungen zwischen den im Viertel befindlichen bewaffneten Einheiten der Freien Syrischen Armee (FSA) und des Islamischen Staat einerseits sowie dem Regime und der Partei der Demokratischen Union (PYD) andererseits statt. Diese müssen somit als gescheitert gelten. [Weitere Informationen zur Lage in Ghuwairan].

ShareThis

KURDWATCH, 13. September 2014 – Am 3. September 2014 drangen Mitarbeiter des Asayiş, des Sicherheitsdienstes der Partei der Demokratischen Union (PYD), im sieben Kilometer westlich von al‑Qahtaniya (Tirbesipî) gelegenen Ort Dugir in mehrere Häuser ein und entführten insgesamt fünf Personen. Es handelt sich um Ahmad Gharbi ʿAbbas, Siamand ʿAbdulhamid ʿAbbas, Kawa Muhyiddin ʿAbbas, Sulaiman ʿAli Salih und Dschufain Hasan Saʿdu. Die Entführten stehen der Demokratischen Partei Kurdistans – Syrien (PDK‑S) nahe.

ShareThis

KURDWATCH, 13. September 2014 – Am 4. September 2014 haben Mitarbeiter des Asayiş, des Sicherheitsdienstes der Partei der Demokratischen Union (PYD), im zehn Kilometer östlich von al‑Maʿbada (Girkê Legê) gelegenen Ort Tall ʿAdas (Gir Zîro) das Haus von ʿAbdulʿaziz Tidscho gestürmt. Der Asayiş durchsuchte das Haus des Mitglieds der Demokratischen Partei Kurdistans – Syrien (PDK‑S) und untersagte die weitere Durchführung eines dort stattfindenden politischen Seminars der PDK‑S.

ShareThis

KURDWATCH, 13. September 2014 – Am 4. September 2014 haben Mitarbeiter des Asayiş, des Sicherheitsdienstes der Partei der Demokratischen Union (PYD), im acht Kilometer nördlich von al‑Maʿbada (Girkê Legê) gelegenen Ort al‑Mustafawiya mehrere Häuser von Mitgliedern der Demokratischen Partei Kurdistans – Syrien (PDK‑S) gestürmt. Hazim ʿAbdulbaqi Hamdu, Matin Muhammad Ismaʿil und Dschalal Ramadan Hasam wurden entführt, als sie sich weigerten, dem Asayiş ihre Familienbücher auszuhändigen.

ShareThis

KURDWATCH, 9. September 2014 – Am 13. August 2014 haben Mitarbeiter des Asayiş, des Sicherheitsdienstes der Partei der Demokratischen Union (PYD), ʿUthman Mahmud Mustafa aus seinem Haus in Bendar entführt. Der Sechzigjährige ist Dorfbürgermeister des in der Nähe von Schuyukh Tahtani, etwa dreißig Kilometer südlich von ʿAin al‑ʿArab (Kobanî), gelegenen Ortes, Ihm wurden die Augen verbunden, dann wurde er von mehreren Personen zusammengeschlagen. Am frühen Morgen des 14. August wurde er auf einer Landstraße wieder freigelassen. ʿUthman Mahmud Mustafa steht zwar der PYD nahe, hatte jedoch mehrfach versucht, eigene Ansichten durchzusetzen. So hatte er sich beispielsweise gegen die Umfunktionierung der Dorfschule in eine Kaserne der Volksverteidigungseinheiten (YPG) der PYD ausgesprochen und Stellung gegen die Erhebung von Wasserversorgungsgebühren durch die PYD bezogen.

ShareThis

KURDWATCH, 6. September 2014 – Am 26. und 27. August 2014 haben Mitarbeiter des Asayiş, des Sicherheitsdienstes der Partei der Demokratischen Union (PYD), in ʿAmuda und Umgebung versucht Familienbücher einzusammeln um auf dieser Basis Namenslisten zur Rekrutierung von Personen zwischen achtzehn und dreißig Jahren zu erstellen. Zahlreiche Familien haben sich geweigert, ihre Familienbücher auszuhändigen. Auch in al‑Maʿbada (Girkê Legê) versuchte der Asayiş, an Familienbücher zu kommen. Ein Familienvater aus dem rund anderthalb Kilometer südwestlich von al‑Maʿbada gelegenen Ort Rumailan erklärte gegenüber KurdWatch: »Mitarbeiter des Asayiş haben versucht, mich hereinzulegen. Sie sagten, sie brauchen das Familienbuch, um Arbeitsplätze für arbeitslose Personen zu finden.«

ShareThis

KURDWATCH, 6. September 2014 – Am 23. August 2014 haben Mitarbeiter des Asayiş, des Sicherheitsdienstes der Partei der Demokratischen Union (PYD), das Haus von Muhammad Billi (verheiratet, acht Kinder) im rund fünfzehn Kilometer südöstlich von al‑Malikiya (Dêrik) gelegenen Dorf Muzairib (Şerek) durchsucht. Sie beschlagnahmten eine dort vorgefundene Schusswaffe und hielten Muhammad Billi für mehrere Stunden fest. Billi ist Mitglied der Demokratischen Partei Kurdistans – Syrien (PDK‑S). Ebenfalls gestürmt wurden die Häuser von Hasan Ahmad Schawisch (verheiratet, sechs Kinder) und seinem Bruder Husain Ahmad Schawisch. Auch hier beschlagnahmte der Asayiş zwei vorgefundene Schusswaffen und entführte die beiden Hausbesitzer. Hasan kam am 24. August wieder frei, Husain am 25. August. Informationen von KurdWatch zufolge versucht die PYD derzeit, Personen zu entwaffnen, die nicht der PYD angehören.

ShareThis

KURDWATCH, 3. September 2014 – Die am 4. August 2014 im fünfzehn Kilometer südlich von ʿAin al‑ʿArab (Kobanî) gelegenen Ort Kaifun von Kämpfern der Volksverteidigungseinheiten (YPG) der Partei der Demokratischen Union (PYD) entführten Mitglieder der Demokratischen Partei Kurdistans – Syrien (PDK‑S), Muslim Muhammad und ʿUthman Zaitu, sind seit dem 7. August 2014 wieder frei.

ShareThis

KURDWATCH, 3. September 2014 – Der am 6. August 2014 von Mitarbeitern des Asayiş, des Sicherheitsdienstes der Partei der Demokratischen Union (PYD), in al‑Maʿbada (Girkê Legê) entführte Bahzad Husain Yaʿqub [weitere Informationen] ist seit dem 9. August wieder frei.

ShareThis

www.kurdwatch.org -  © 2009 - 2013 [ E-Mail: info@kurdwatch.org ]